Lebenslauf / Ausbildung /
berufliche Tätigkeit

Dr. rer.nat. Janine Patricia Teuppenhayn

  • geboren 1962 in Dortmund
  • Schulzeit in der Howarth-Grundschule und im Humboldt-Gymnasium in Dortmund
  • Abitur 1981
  • Vierwöchiger Italienisch-Intensivkurs am Institut für Italianistik in Rom
  • 1981 – 1986 Studium der Geologie/Paläontologie an der Ludwig-Maximiliansuniversität in München
  • 1987 Ausbildung zur Gemmologin (Edelsteinprüferin und Diamantgutachterin) in Idar-Oberstein
  • Vierwöchiger Portugiesisch-Intensivkurs an der staatlichen CIAL-Sprachschule in Lissabon
  • 1988 – 1994 Promotion in Geochemie an der Ludwig-Maximiliansuniversität in München (mit Auslandsstipendium an der Universidade do Estado de São Paulo, Brasilien)
  • 1990 – 1994 berufliche Tätigkeit als stellvertretende Leiterin der Abteilung Trinkwasser im Umweltlabor „Dr. Blasy – Dr. Busse“ am Ammersee
  • 1994/1995 Zusatzqualifikation zur Wirtschaftsreferentin Fachrichtung Naturwissenschaft an der TÜV-Akademie Unna
  • 1995-1996 berufliche Tätigkeit im Bereich Öffentlichkeitsarbeit beim Umweltzentrum Westfalen in Bergkamen, seitdem Werkverträge für publizistische Arbeiten und Reisekonzeptionen
  • seit 1997 Selbständigkeit auf dem Gebiet der Populärwissenschaft (Ausstellungen, Vorträge, Publikationen, Seminare, Studienreiseleitungen)
  • 1999 Heirat mit Herbert Teuppenhayn, geb. Bilte
  • 1999 – 2001 Studium Kulturmanagement – Fachrichtung Museumsmanagement,  FernUniversität Hagen

Nachdem ich fünf Jahre lang als Reiseleiterin für Studiosus auf Island und Madeira unterwegs war, leite und plane ich seit 2005 meine eigene Reisen für das Umweltzentrum Westfalen in Kooperation mit Wikinger. Insgesamt führte mich die Reisetätigkeit seit 1986 (Exkursion mit der Uni München) mehr als 40 mal nach Island. Auch Finnisch Lappland, Ostgrönland, Madeira und die Bretagne zählen zu den Reiseangeboten. Seit 2017 arbeite ich auch als Lektorin auf Expeditions- und Kreuzfahrtschiffen (Hapag Lloyd, Phönix).

Mein berufliches Tätigkeitsfeld liegt – allgemein gesprochen – auf dem Gebiet der populärwissenschaftlichen Wissensvermittlung.
Es geht mir immer darum, interessante Sachverhalte – meist faszinierende Phänomene der Natur (aus verschiedenen naturwissenschaftlichen Disziplinen) – für den Laien informativ und gleichsam unterhaltsam sowie verständlich aufzubereiten. Die Präsentation erfolgt entweder in Vorträgen, Seminaren, Ausstellungen, Veröffentlichungen oder auf selbst konzipierten Studienreisen.

Mit der Zeit habe ich zusätzlich viele meiner Hobbies und privaten Interessen wie z.B. 3D-Fotografie, Sprachen, Reisen, Fahrradfahren, Vogelbeobachtung, Gartengestaltung, Tai Chi Chuan und Bridgespielen in meine berufliche Tätigkeit integrieren können.

Soziales Engagement / Mitgliedschaften:
Deutsche Stereoskopische Gesellschaft (seit 1993), Rotary Club Kamen (Gründungsmitglied, 2000), Stiftungsrat der Bürgerstiftung Förderturm Königsborn III/IV (Gründungsmitglied, 2003), Zentrum für Hochbegabtenförderung in Bönen, Hamm und Umgebung (Gründungsmitglied, 2006 – 2010), Bridgeclub Unna 2000 (2002 – 2014), Schwerter Bridgeclub 1987 (seit 2014), Freundeskreis Holzwickede-Louviers (Gründungsmitglied 1979/ erneut seit 2019).